_

Link

SGB VIII Reform – die letzten Meter

Die SGB VIII Reform ist weiterhin in vollem Gange. Zahlreiche Sachverständige, Fachverbände und Interessensvertretungen, Bundesländer und nicht zuletzt der Bundesrat haben deutliche Kritik an dem Gesetzesentwurf geäußert. Terminkette:
  • 18./19.05.2017: Erste Lesung im Bundestag
  • 02.06.2017: schriftliche Stellungnahme Bundesrat (Stellungnahme)
  • 19.06.2017: öffentliche Expertenanhörung (schriftliche Stellungnahmen)
  • 28.06.2017: nicht öffentlich: Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beschließt Beschlussempfehlung zum Gesetz
  • 30.06.2017: 2. und 3. Lesung im Bundestag
  • 07.07.2017: Bundesrat
aktuelle Informationen, unter anderem Stellungnahme/ Anträge der Bundesratsausschüsse und Sachverständigen gibt es weiterhin hier:
GESETZESMATERIALIEN & SYNOPSEN
   

Konferenz der Großstadtjugendringe 2017

Klick

Vom 05.-07.05.2017 waren wir gemeinsam mit Ehrenamtlichen und hauptamtlichen Jugendring- Vertreter*innen in Wolfburg, zur jährlichen Konferenz der Arbeitsgemeinschaft der Großstadtjugendringe zu Gast. Die Tagung befasste sich mit einer Fülle von jugendpolitischen Themen. Wir setzten uns mit Erfahrungen zu Populismus in Parlamenten, der Bedeutung von Jugendringen in der Jugendhilfeplanung, dem 15. Jugendbericht der Bundesregierung und der Reform des Kinder- und Jugendhifegesetzes auseinander. Vielen Dank an den Stadtjugendring Wolfburg für die tolle Organsation und die wunderbare, inhaltsreiche Zeit.

Beschluss der Konferenz:

Position_Jugendringe sind kompetente Partner der Jugendhilfeplanung

SGB VIII Reform kommt

Am 12.04.2017 hat das Bundeskabinett den Gesetzesentwurf zur Reform des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz) gebilligt und auf den Weg zum Bundesrat und Bundestag gebracht. Unter dem Titel Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KSJG) soll weitreichende Änderungen im Rahmen der Hilfen zur Erziehung und des Kinderschutzes vorgenommen werden. Urspünglich startete das Reformbestreben 2012 mit Ziel ein inklusvies SGB VIII zu gestalten. Die so genannte „Große Lösung“ wurde nun zusammengeschmolzen. Insgesamt vrlief der Reformprozess, zum Leitwesen der freien Träger und der öffentlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe sehr intransparent. Unter oben stehender Verlinkung sind alle aktuellen Informationen zum Reformprozess, auf den Seiten des Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht e. V., zu finden:

GESETZESMATERIALIEN & SYNOPSEN